Haarschnitt

(Text und Foto von Gerlinde Kremser)

 

Haarschnitt

Wenn sie ihren Lhasa Apso pflegeleicht haben wollen, können sie ihn laut nachfolgender Anleitung das Haar schneiden und der Hund wird trotzdem den typischen Lhasa-Look haben.

Bauchhaar

Legen sie ihren Hund auf den Pflegetisch, drehen sie ihn halb auf den Rücken. Dann kürzen sie laut Skizze das Haar von den Achselbeugen bis zu den Innenschenkeln das Bauchhaar. Je nach Jahreszeit mehr oder weniger, günstig ist eine Länge von 2 cm. Dadurch bleiben beim

Spazierengehen keine Steckerl und kein Schmutz am Bauch hängen. Im Sommer ist es kühl und im Winter bleiben Eis und Streusalz nicht hängen

Pfoten

Nehmen sie eine Pfote in die Hand und streichen sie die Haare mit den Fingern Riichtung Ballen. Schneiden sie auf ca. 2 cm rundum ab. Das Haar zwischen den Ballen ist auch zu entfernen. Bei dieser Gelegenheit kontrollieren sie die Krallen und kürzen sie gegebenenfalls. Auch die Länge der Beinhaare können sie kürzen

After

Heben sie den Schwanz und schneiden sie um den After eine Scheibe von 3 bis 4 cm Durchmesser frei. Dadurch gibt es kaum Kotverklebungen. Wenn sich der Hund trotzdem beschnutzt ist er leichter abzuwaschen

Kopf

Ich persönlich möchten den schönen Gesichtsausdruck beim Lhasa sehen, daher schneide ich das Kopfhaar nicht, sondern flechte es zu einem Zopf zusammen. Wenn sie sich diese Mühe nicht machen wollen, schneiden sie ober den Augen Stirnfransen auf eine Länge von 2 cm. Das sieht hübsch und gepflegt aus. Unter den Augen sollten sie überhaupt nicht schneiden, das nachwachsende Haar sticht sonst in den Augapfel und reizt es - ein tränendes Auge ist die logische Folge.

Körperhaar

Zum Schluss stellen sie ihren Hund aufrecht auf den Tisch, scheiteln das Haar am Rücken und kämmen es wie einen Mantel nach unten. Schneiden sie es rundum auf die gewünschte gleichmäßige Länge. Ideal und typisch ist eine Länge von 2 Finger breit über dem Boden. Wenn sie viel spazieren gehen können sie etwas mehr kürzen, wenn sie ausstellen wollen lassen sie das Haar bis zum Boden wachsen.

Erwähnen möchte ich noch, dass das Haar sowohl von der Länge als auch von der Textur erst im Alter von 2 bis 3 Jahren fertig ist. Bei einem Junghund sind meist nur ausgefranste Haarspitzen gleichzuschneiden



Besucherzaehler